Dieser Blog ist umgezogen!

Achtung!! Dieser Blog ist umgezogen. Ab jetzt schreibe ich auf http://growthbystory.de/.

Mittwoch, 27. Februar 2013

Drama Baby! Unser Content Workshop auf der Social Media Week.

Letzte Woche haben Valentin, unsere Praktikantin Julia und ich einen Storytelling und Content-Development Workshop auf der Social Media Week in Hamburg gehalten.

Dabei haben wir uns im Vorfeld zwei ehrgeizige Ziele gesetzt:

Ziel 1: Ein Workshop zum Mitmachen, ohne Beamer und Power-Point.
Denn selber machen, ist cooler als zuhören. Und wir haben die Erfahrung gemacht:  Es fällt leichter, über digitale Themen nachzudenken, wenn man sich ab und zu vom Screen löst. Stichwort: Paper-Prototyping. Und den Leuten scheint es gefallen zu haben. Zumindest den Fotos nach ;-)



Ziel 2: Ein Workshop, der sich auf den kreativen Teil des Content-Developments konzentriert.

Content Marketing, Content Strategy und Storytelling sind gerade ordentlich gehypte Schlagwörter im Digital Marketing. Unter der Überschrift "Lass uns Freunde werden" schrieb die FAZ  kürzlich darüber, dass Marken vermehrt auf Inhalte setzen und anfangen wie Verlage zu handeln, statt wie Werbetreibende.

Und besonders die eigene Facebook-Seite schreit permanent nach neuen Inhalten. Doch  "Content is King" sagt sich so einfach. Nur woher nehmen diesen verdammten Content. Klar gibt es Daumenregeln: Fotos funktionieren gut. Fragen auch, Infografiken, Tipps und iPads verlosen sowieso.

Nur wird das nicht irgendwann langweilig? Kann man nicht was langfristigeres erzählen?
Passt das überhaupt zur Marke? Und ist das wirklich interessant für ein Publikum?

Das waren unsere Ausgangsfragen für den Workshop. Am Beispiel der Brauerei Ratsherrn* haben wir einen anderen kreativen Weg zum Inhalt ausprobiert. Einen Weg der sich an Techniken aus dem Storytelling orientiert.

Mit einem neuen emphatischen Verständnis für den Nutzer und mit Techniken aus der Dramaturgie ausgestattet, haben die Teilnehmer in 120Minuten ganz individuelle und authentische Inhalte für Ratsherren-Facebook-Seite entworfen. Inhalte,  die über viele Posts hinweg eine eigene Geschichte erzählten. Axel von Ratsherrn, die sich sofort bereit erklärt hatte, als Case Study dabei zu sein (DANKE dafür!), war ganz begeistert.

Wer nun wissen will was im Detail passiert ist: Julia hat auf dem Three-Headed Monkeys Blog über den Workshop im Detail geschrieben.


Das Feedback der Teilnehmer war auch mächtig gut. Daher haben wir uns entschlossen, den Workshop weiterhin anzubieten. Wer also weiß, dass er Inhalte für sein Unternehmen braucht - aber keine Ahnung, wie dieser Content aussehen könnte....Einfach mal durchklicken.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen